Kinesiologische Trauma Entkopplung


In der KiTE®-Methode wird mittels Muskelspannungstests an den Füssen oder Händen das Unterbewusstsein befragt und somit belastende körperliche oder seelische Traumata identifiziert.

 

Mittels Ausstreichungen an Reflexpunkten der Füsse oder Hände werden Erlebnisse und Emotionen, die vom Körper bewusst oder unbewusst abgespeichert sind, behandelt und dadurch zwischen Körper und Gehirn entkoppelt. Es findet ein Reset für den Körper statt.

 

140 (60-75 Minuten)

Fernbehandlung 50 (pro 30 Minuten)

Preise in CHF

 

Beispiele bei denen die KiTE-Methode sehr erfolgreich eingesetzt wird:

  • Schmerzen und Verspannungen des Bewegungsapparates (Rückenbeschwerden, Knieschmerzen, Nackenverspannungen, Achillessehnenprobleme etc.)
  • Folgen von Unfällen und Operationen (Schiefstellungen, Bewegungseinschränkungen und Narben)
  • Stress, Burnout
  • Schlafprobleme
  • Verdauungsprobleme
  • Angstzustände
  • Geburtstraumata
  • Schule und Lernentwicklung
Download
Was ist KITE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.0 KB